Schulungsinterview_Schulungsleiter_Jens_WAD_03

Schulungen bei Herth+Buss – Werkstatt-Buddy und Schulungsleiter Jens im Interview

Verfasst am 16.01.2018

Schulungen bei Herth+Buss – Werkstatt-Buddy und Schulungsleiter Jens im Interview

Als Schulungsleiter ist Jens Heun in ganz Deutschland für Herth+Buss unterwegs und vermittelt in verständlicher Fachsprache Tipps und Profitricks für den Werkstattalltag auf Augenhöhe. Demnach ist er durch seine Schulungen bei vielen unserer Kunden bekannt. Für alle, die ihn noch nicht kennen, haben wir ihn in einem Interview für euch ausgefragt. Daumen hoch für Herth+Buss! Werde ein Teil unserer Community! Herth+Buss ist jetzt bei Facebook!

Niklas: Hi Jens, schön, dich zwischen den ganzen Terminen mal wiederzusehen. Da ich weiß, dass du nicht der Typ von unnötigen Worten bist, kommen wir gleich zur Sache: Warum machst du den Job, den du heute machst?

Jens: Weil ich nichts anderes kann! Nein, Spaß beiseite. Um ehrlich zu sein, begeistere ich mich schon von klein auf für Fahrzeuge, weshalb ich mich damals für einen Beruf in dieser Branche entschieden habe. Angefangen habe ich mit einer Ausbildung zum Kfz-Mechaniker und seitdem habe mich in diesem Bereich immer weitergebildet. Die Faszination Fahrzeug und die ständigen technischen Veränderungen auf dem Markt setzen heutzutage eine stetige Weiterbildung in diesem Bereich voraus. Wer mich kennt, weiß auch, dass ich den direkten Kontakt mit Menschen brauche und besonders die Schrauber-Jungs sorgen dafür, dass ich mich auf jede einzelne Schulung freue.

Niklas: Was schätzt du, wie viele Kilometer fährst du im Jahr und in welchem Bundesland bist du am meisten anzutreffen?

Jens: Ich komme problemlos auf eine 6-stellige Kilometerzahl. Zu finden bin ich hingegen in jedem Bundesland. Es gibt hier kein Nord-Süd- oder Ost-West-Gefälle. Manchmal ist es schade, dass ich am wenigsten in der Nähe meines Wohnortes im Main-Kinzig-Kreis unterwegs bin. Das ist für mich aber nicht weiter schlimm, weil ich dafür viele andere schöne Ecken in Deutschland zu sehen bekomme.

Schulungsinterview, Schulungsleiter, Schulungen, Herth+Buss, Jens, WAD, Werkstattaußendienst, Service, Interview, Technik, Automobilbranche, Weiterbildung

Mit seinem Schulungsbus ist Jens überall in Deutschland unterwegs.

Niklas: Welche Schulungen bietet Herth+Buss an und was ist in Zukunft geplant?

Jens: Herth+Buss existiert mittlerweile bereits seit 93 Jahren. Ursprünglich begann alles mit dem Thema Elektronik. Hier liegen auch momentan die Schwerpunkte bei unseren Schulungen. Diese bieten wir für die unterschiedlichen Fahrzeuge PKW, NKW und Landtechnik an. Einzig die Luftfahrt decken wir nicht ab. In näherer Zukunft werden wir die Schulungen vor allem noch praxisorientierter gestalten. Des Weiteren möchten wir vermehrt Schulungen im Verschleißteilbereich anbieten. Mit unserem umfangreichen Sortiment Jakoparts haben wir dafür die besten Voraussetzungen.

Niklas: Welchen Mehrwert bieten die Schulungen unseren Kunden?

Jens: Wenn man das mit ein paar Schlagwörtern versehen mag, dann geht es um Arbeitserleichterung, zeitwertgerechte Reparatur, fundiertes Wissen und Sicherheit. Nur wer weiß, was der Markt alles bietet und wie etwas richtig angewandt wird, kann seinen Kunden den bestmöglichen Service anbieten. Beim Schulen geht es nicht darum, eine Werkstatt zu kritisieren und zu belehren, sondern in erster Linie der Werkstatt Argumente an die Hand zu geben, um ihren Kunden im täglichen Arbeitsalltag bestmöglich weiterzuhelfen.

Schulungsinterview, Schulungsleiter, Schulungen, Herth+Buss, Jens, WAD, Werkstattaußendienst, Service, Interview, Technik, Automobilbranche, Weiterbildung

Bei Fragen und Problemen hilft Jens immer gerne

Niklas: Woher bekommen unsere Kunden weitere Informationen zum Schulungsangebot von Herth+Buss?

Jens: Auf unserer Homepage gibt es alle Infos rund um unsere Schulungen und Mitreisen. Unsere Schulungsbroschüre enthält alle wichtigen Informationen dazu und steht außerdem auf unserer Homepage zum Download zur Verfügung. Weiterhin besteht die Möglichkeit, sich jederzeit an die zuständigen Gebietsmanager zu wenden oder natürlich direkt unter info@herthundbuss.com bei Herth+Buss anzufragen.

Niklas: Wie kann ein Schulungstermin mit dir vereinbart werden?

Jens: Unsere Gebietsmanager nehmen die Anfrage auf und geben sie an unser Team Vertriebsunterstützung weiter. Sie kümmern sich dann um alle weiteren Angelegenheiten und nehmen Kontakt mit dem Kunden auf.

Niklas: Welche zusätzlichen Services bietet Herth+Buss neben den Schulungen noch?

Jens: Service ist ein Thema, das in den letzten Jahren bei uns sehr stark ausgebaut wurde. Wir haben vor über 12 Jahren damit begonnen, Werkstätte wieder zu besuchen. Zur damaligen Zeit war es ein Versuch. Mittlerweile sind wir schon zu viert!
Die WAD’s (WerkstattAußenDienst) fahren mit unseren Handelspartnern in die Werkstätten, um Neuheiten und Problemlösungen zu präsentieren. Zusätzlich bieten wir auch Mitreisen an. Wir begleiten den Außendienst unserer Kunden auf seinen Reisen. Zusammen stellen wir neue Produkte vor, besprechen Verkaufsaktionen und helfen, die passende Lösung zu finden. Des Weiteren haben wir seit geraumer Zeit eine Technikhotline für unsere Produkte eingerichtet. Hier können die Kunden oder auch die Werkstätten direkt auf unserer Vertriebsnummer anrufen und Fragen an unser Tech-Team stellen. Auf jede Frage gibt es bei uns eine Antwort!

Niklas: Was war das lustigste Erlebnis, das dir auf einer deiner Schulungen widerfahren ist?

Jens: Das war spaßig und gleichzeitig ärgerlich. Spaß ist ein wichtiger Bestandteil jeder Schulung. Der größte Spaß kommt auf, wenn die Teilnehmer auch mitmachen. Oft fangen sie an auszutesten, wie weit sie bei mir gehen können. Fast wie damals in der Schule! Doch mit mir ist es nicht ganz so einfach, wie vielleicht alle anfangs denken. Es gab mal einen Teilnehmer, der beim Mittagsessen zu mir sagte, ich hätte wohl in meinem Leben bereits eine Menge gegessen. Da dachte ich mir: Das wird ein lustiger Abend! Sein Fehler war nämlich, das vor der Schulung zu sagen. Er war an diesem Abend mein persönlicher Freund und ich habe mehrere Dialoge mit ihm geführt. Nach der Schulung kam er und sagte, dass es die beste Schulung war, an der er je teilgenommen hat. Wir haben heute noch einen sehr guten Kontakt.

Niklas: Dieser Teilnehmer wird sich bestimmt noch lange an dich erinnern können, da bin ich mir sicher!
Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast und ich wünsche dir weiterhin eine schöne und aufregende Zeit als Schulungsleiter.

Diesen Beitrag teilen
Verfasst am 16.01.2018

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.